„Unreasonable Behaviour“: Angelina Jolie wieder hinter der Kamera

Zum Artikel „Unreasonable Behaviour“: Angelina Jolie wieder hinter der Kamera

"Unreasonable Behaviour": Angelina Jolie wieder hinter der Kamera

Hollywood-Megastar Angelina Jolie zieht es weiterhin hinter die Filmkamera. Bei der neuen Filmbiografie "Unreasonable Behaviour" wird sie Regie führen.

Nach Filmen wie "Unbroken" und "By the Sea" wird Angelina Jolie (45) erneut hinter der Kamera die Fäden ziehen. Der Hollywood-Star wird für die Filmbiografie "Unreasonable Behaviour" wieder auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Das Biopic soll die Geschichte des britischen Fotojournalisten Don McCullin (85) erzählen und basiert auf der gleichnamigen Autobiografie des Kriegsfotografen. Dies berichtet das Branchenmagazin "Variety".

Gregory Burke (52) wird das Drehbuch schreiben, produziert wird das Ganze unter anderem von Dean Baker und Schauspiel-Ass Tom Hardy (43, "Mad Max: Fury Road"). McCullin selbst soll als Executive Producer in Erscheinung treten.

Ein furchtloser Mann

"Ich fühle mich geehrt, die Möglichkeit zu haben, Don McCullins Leben auf die Leinwand zu bringen", erklärt Jolie in einem Statement. Sie sei von einer "einzigartigen Kombination von Furchtlosigkeit und Menschlichkeit" des Fotografen angezogen, sowie von dessen "absolutem Einsatz, die Wahrheit über den Krieg zu beobachten". McCullin fühle sich hingegen bei Jolie in "sicheren, fähigen und professionellen Händen", nachdem er ihren Film "Der weite Weg der Hoffnung" gesehen habe.


Bildrechte: DFree/Shutterstock.com